Stevia-Honig: Nutzen und Schaden eines natürlichen Zuckerersatzes

Zu Beginn des 16. Jahrhunderts erregte Gras mit unglaublich süßen Blättern die Aufmerksamkeit des Wissenschaftlers Pedro Stevus. Später hieß die Pflanze zu seinen Ehren Stevia. Der Botaniker untersuchte die Möglichkeiten der Kultur im Detail und enthüllte neben der Fähigkeit, Zucker zu ersetzen, andere Eigenschaften. Es stellte sich heraus, dass es die Genesung bei vielen Beschwerden beschleunigt und auch die Entwicklung chronischer Krankheiten verhindert.
Stevia-Tee

Die komplexen heilenden Eigenschaften von Pflanzen wurden von vielen wissenschaftlichen Gruppen untersucht. 1990 präsentierten chinesische Wissenschaftler der Öffentlichkeit Forschungsdaten, die die Förderung der Kultur bei der Behandlung von Diabetes bestätigen. Es wurden auch Informationen über die antioxidative Wirkung des Krauts und seine Fähigkeit zur Verjüngung des Körpers veröffentlicht.

Stevia ist als Heilpflanze anerkannt und wird im industriellen Maßstab zur Herstellung von Süßstoffen und Arzneimitteln angebaut.

Botanische Eigenschaften von Stevia

Es wächst in tropischen und subtropischen Klimazonen. Heimat sind Brasilien und Paraguay. Beeindruckende Plantagen konzentrieren sich auf die östlichen Länder - Japan, China, Indonesien. Die Pflanze wird in der Ukraine, in Israel und in Amerika kultiviert. In letzter Zeit wuchsen sie zu Hause in Töpfen. Wenn es auf offenem Boden gepflanzt wird, wächst es über den Sommer und Sie können eine ausreichende Menge an medizinischen Rohstoffen zubereiten. In Russland kommt wildes Gras nur im Süden des europäischen Teils vor.

Die Art, die als Süßstoff und für medizinische Zwecke verwendet wird, ist Honig Stevia. Andere enthalten zu wenig süße Substanzen. Die Züchter arbeiten ständig daran, neue, süßere und reichhaltigere Antioxidantien zu züchten. Die morphologischen Eigenschaften der Pflanze sind wie folgt.

  • Unterirdischer Teil. Das Wurzelsystem ist faserig und dringt bis zu 40 cm in den Boden ein. Die Wurzeln sind lang, dicht und schnurartig.
  • Die Stiele. Stevia wächst unter günstigen Bedingungen als Strauch - mehrere Hauptstämme verzweigen sich aktiv und bilden einen bis zu 120 cm hohen, weitläufigen Trapezstrauch. In ungünstigen Fällen wird ein einzelner dichter zylindrischer Stiel mit einer Länge von bis zu 30 cm gebildet.
  • Blätter Sie befinden sich am gegenüberliegenden Stielkreuz. Der Blattteller ist dicht, ledrig, tiefgrün. Der Rand ist leicht gebändert, die Form ist obovat. Mit verkürzten Blattstielen befestigt.
  • Blumen. Wie alle Vertreter der Familie Astrov (Compositae) blüht es in kleinen Körben aus fünf bis sieben weißen Blüten.
  • Die Früchte Nach der Blüte bilden sich am Strauch Früchte - kleine Kisten mit mehreren spindelförmigen Samen, die bis zu 2 mm lang sind.
Um einen Stevia-Strauch zu Hause zu züchten, werden die Stängel der Pflanze im Topf ständig beschnitten, wodurch sie sich aktiver verzweigen.

Ernte von Rohstoffen

Honiggrasblätter werden als medizinische Rohstoffe verwendet. Ihre Ernte geht in die Knospungsphase über.

  • Sammlung. Für die Ernte der Blätter werden alle Triebe 10 cm vom Boden entfernt mit einem Messer, einer Schere oder einer Gartenschere geschnitten.
  • Vorbereitung. Geschnittene Stängel entlasten die unteren Blätter - sie werden nicht geerntet. Einige Stücke sind zu losen Rispen zusammengebunden.
  • Trocknen Um den Nutzen und die Süße der Pflanze zu erhalten, sollte sie schnell und bei niedriger Luftfeuchtigkeit getrocknet werden. Bei nassem Wetter geht für drei Tage Trocknen unter natürlichen Bedingungen ein Drittel der Nährstoffe in der chemischen Zusammensetzung des Grases verloren.Sie müssen Rispen auf der Straße im Schatten trocknen, idealerweise in der Schwebe - bei heißem, sonnigem Wetter und mit durchgehender Belüftung. Die Verwendung von Trocknern ist ebenfalls zulässig.
Nachdem die Stängel vollständig getrocknet sind, werden die Blätter von Hand entfernt, um sie ganz zu halten. Verpackt in einem „atmungsaktiven“ Leinen- oder Papierbehälter. An einem dunklen, trockenen und belüfteten Ort zwei Jahre lang lagern.

Zusammensetzung

Stevia-Honig ist führend in Bezug auf den Gehalt an sicheren Zuckern und Antioxidantien. Die Pflanze hat aufgrund der großen Anzahl von Nährstoffen in der Zusammensetzung eine umfassende wohltuende Wirkung auf den Körper.

  • Stevioglycoside. Substanzen mit Glykosidresten haben eine 100- bis 300-mal höhere Süße als Zucker. Darüber hinaus wirken sie sich positiv auf den Zustand der Blutgefäße aus, beseitigen Krämpfe, regulieren den Blutdruck und normalisieren das Myokard.
  • Mehrfach ungesättigte Säuren Omega-6. Mehrfach ungesättigte Fettsäuren regulieren den Fettstoffwechsel, der für die Produktion von Hormonen und Immunzellen sowie für den Aufbau und die Regeneration von Zellmembranen notwendig ist.
  • Flavonoide. Natürliche Antioxidantien mit komplexer vasoprotektiver Wirkung - regulieren den Tonus der Gefäßwände, ihre Permeabilität, verhindern sklerotische Prozesse und die Proliferation des Bindegewebes.
  • Nährstoffe. Stevia ist reich an Ascorbinsäure, Carotinoiden, B-Vitaminen sowie für den Menschen nützlichen Mineralien. Nährstoffe sind an Stoffwechselprozessen, dem Aufbau von Geweben und Organen, der Produktion von Enzymen und Hormonen beteiligt.
  • Organische Säuren. Aufgrund des Gehalts an Arachidonsäure normalisiert es die Funktion des Nervensystems und beginnt mit der Wiederherstellung beschädigter ungleicher Fasern. Chlorogensäure hemmt den Abbau und die Aufnahme von Glucose im Darm, wodurch sie eine ausgeprägte blutzuckersenkende Wirkung hat.
  • Pektine. Sie absorbieren Toxine, tragen zur Besiedlung der normalen Mikroflora im Darm bei, umhüllen die Schleimhäute und verhindern deren mechanische und chemische Reizung.
  • Flüchtige Materie. Honiggras enthält eine geringe Menge an ätherischem Öl, dessen Bestandteile eine bakterizide, fungizide, antivirale und antiparasitäre Wirkung aufweisen.
  • Fiber Ballaststoffe reinigen den Körper, normalisieren die Darmmotilität, sofern ausreichend Wasser verbraucht wird.

Aufgrund ihrer reichen Zusammensetzung weist die Kultur viele pharmakologische Wirkungen auf:

  • immunstimulierend;
  • blutdrucksenkend;
  • vasoprotektiv;
  • restaurativ;
  • immunstimulierend;
  • antitoxisch;
  • antibakteriell;
  • entzündungshemmend;
  • Antitumor.

Trotz der vielen nützlichen Eigenschaften sollte ein Phytochemikalien zur Behandlung chronischer Erkrankungen nur von einem Arzt empfohlen werden.

Der süße Geschmack der Pflanze beruht auf dem Gehalt an Stevioglycosiden. Konzentrierte Hauben sind zuckerhaltig mit ausgeprägter Bitterkeit.

Stevia Pflanze

Heilende Eigenschaften

Aufgrund des spezifischen Geschmacks kann die Pflanze als Süßstoff verwendet werden, Stevia-Präparate können jedoch bei regelmäßiger Anwendung den Körper umfassend verbessern. Die positiven Wirkungen von Honiggras sind wie folgt.

  • Herz-Kreislauf-System. Kleine Dosen pflanzlicher Heilmittel wirken blutdrucksenkend, große Dosen erhöhen den Druck. In diesem Fall ist der Effekt mild, ohne unangenehme Blutdruckschwankungen. Gras stimuliert das Myokard, macht es widerstandsfähiger, erhöht die Amplitude von Herzkontraktionen und reguliert den Rhythmus. Die Pflanze normalisiert die Viskosität und die biochemische Zusammensetzung des Blutes und erleichtert seinen Durchgang durch die Venen und Arterien. Durch die Senkung des Cholesterinspiegels wird Arteriosklerose vorgebeugt. Die Stärkung der Gefäßwände beugt Herzinfarkt und Schlaganfall vor und hilft bei der Behandlung von Krampfadern.
  • Hormonsystem. Honiggras verbessert die Bauchspeicheldrüse, hilft, Pankreassaft mit Enzymen zu sättigen, und verbessert die Insulinproduktion. Die hypoglykämische Wirkung reduziert die Hormondosis bei Diabetikern.Bei Diabetes der zweiten Art sind Fälle einer vollständigen Heilung unter dem Einfluss von Stevia bekannt. Auch Passform wirkt sich positiv auf den Zustand der Schilddrüse aus, verbessert die Produktion von Sexualhormonen.
  • Immunität. Gras hat allgemeine festigende und immunstimulierende Eigenschaften. Durch die antimikrobielle Aktivität können Sie die Heilung von Infektionskrankheiten beschleunigen. In der Volksmedizin lindern sie mit ihrer Hilfe die Symptome von Urtikaria, Psoriasis und systemischem Lupus erythematodes. Die antioxidative Wirkung ermöglicht es Ihnen, atypische Zellen rechtzeitig zu eliminieren, indem Sie die körpereigenen Immunkräfte aktivieren. Es beschleunigt auch die Heilung von Wunden, Verbrennungen, Erfrierungen und anderen Hautveränderungen.
  • Magen-Darm-Organe. Es baut Verdauungsprozesse umfassend auf, reguliert den Säuregehalt, behandelt erosive Läsionen, regt die Produktion von Enzymen an, optimiert die Nährstoffaufnahme und reinigt Leber und Darm. Zur Behandlung von Gastritis, Geschwüren und infektiöser Kolitis. Stoffwechseleigenschaften sind für den Gewichtsverlust angemessen - das Gras reguliert den Appetit, reduziert das Verlangen nach Süßigkeiten und beugt Hungerattacken vor.
  • Nervenerkrankungen. Hilft bei chronischer Müdigkeit und geistiger Erschöpfung in einer Zeit erhöhter emotionaler und körperlicher Belastung. Die Pflanze optimiert den Prozess des Einschlafens, baut Biorhythmus auf, beseitigt Nervosität. Es kann von Sportlern und bei Stress am Arbeitsplatz als natürliches Stärkungsmittel verwendet werden.
Die regelmäßige Anwendung von Stevia ist nicht nur bei Beschwerden nützlich, sondern auch für gesunde Menschen. Gras reinigt den Körper, verjüngt, beseitigt freie Radikale und schützt den Körper vor Krankheiten.

Über Süßstoffe

Viele Unternehmen stellen tablettierte Süßstoffe auf Stevia-Basis in speziellen Spendern her. Im Gegensatz zu Aspartam-Analoga sind solche Produkte gesundheitlich unbedenklich und ideal für Diabetiker.

Als Süßungsmittel können auch wässrige Extrakte aus der Pflanze verwendet werden. Sie werden in kleinen Mengen Getreide und Getränken zugesetzt. Getrocknete Blätter, pulverisiert, werden zum Backen hinzugefügt. In diesem Fall enthält Stevia nur 18 kcal pro 100 g Blätter. Zum Vergleich, in 100 g Kristallzucker - 387 kcal.

Aus dem Gras werden Schokolade, Kekse und Süßigkeiten für Diabetiker hergestellt. Es gibt auch eine spezielle Linie der Ernährung zum Abnehmen, die Extrakte von Honigpflanzen enthält.

Rezepte

Stevia für die Gesundheit zu verwenden ist sehr einfach - ersetzen Sie einfach den verbrauchten Zucker damit, werfen Sie ein paar Blätter in normalen schwarzen oder grünen Tee. Die tägliche Anwendung hilft, den Körper zu reinigen und seine Funktionen wiederherzustellen. Mittel auf der Basis von Honiggras können im Voraus zubereitet und anschließend Müsli, Obstsalat, Gebäck und Getränken zugesetzt werden. Nicht länger als eine Woche im Kühlschrank lagern.

Infusion

  1. 20 g Blätter werden in eine Thermoskanne gegossen, über Nacht ein Glas mit kochendem Wasser gießen.
  2. Morgens filtern, ausdrücken und mit einem halben Glas kochendem Wasser auffüllen.
  3. Abends erneut filtern und der morgens erhaltenen Substanz eine Infusion hinzufügen.

Sirup

  1. Die nach dem ersten Rezept zubereitete Infusion wird in eine Pfanne mit dickem Boden gegossen.
  2. In Brand setzen, zum Kochen bringen.
  3. Verdampfe bei minimaler Hitze auf eine Dichte.
  4. Die Bereitschaft wird überprüft, indem Sirup auf eine Untertasse getropft wird. Wenn er sich nicht ausbreitet, können Sie ihn verwenden.
Sirup ist zuckerhaltig süß. Ein paar Tropfen der Substanz reichen aus, um das Geschirr zu süßen.

Abkochung

  1. Ein paar Esslöffel gehackte Blätter werden mit einem Glas kochendem Wasser übergossen.
  2. Sie machen ein langsames Feuer, schmachten eine halbe Stunde lang.
  3. Nach der Filtration werden die Rohstoffe in ein halbes Glas kochendes Wasser gegossen.
  4. Nach einer halben Stunde zum ersten Extrakt erneut filtrieren.

Stevia ist trocken

Auszug

  1. 20 g Blätter werden in ein Glas verdünnten Alkohols oder Wodkas gegossen.
  2. Sie setzen sich in ein Wasserbad, das eine halbe Stunde lang erhitzt wurde.
  3. Zehn Minuten nach dem Herausnehmen aus dem Bad filtrieren.
Aus den in der Apotheke verkauften Rohstoffen können Sie ein Getränk zur Gewichtsreduktion zubereiten. Dazu wird eine Tüte oder ein Teelöffel zerdrückte Blätter mit schwarzem oder grünem Tee gebraut. Zweimal täglich eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten einnehmen.Das Tool unterdrückt den Appetit und beschleunigt den Stoffwechsel.

Stevia gilt als der sicherste und qualitativ hochwertigste Zuckerersatz der Welt. Der Allergenitätsgrad der Pflanze ist äußerst gering. Die individuelle Empfindlichkeit gegenüber Gras ist die einzige Kontraindikation. Aufgrund der nicht nachgewiesenen Sicherheit wird die Kultur während der Schwangerschaft oder Stillzeit in sehr geringen Mengen eingenommen. Verwenden Sie bei Kindern nicht bis zu drei Jahren. Die Verwendung für medizinische Zwecke muss mit dem Arzt vereinbart werden. Vorbeugende moderate Nutzung - birgt keine Risiken.

Artikel aktualisiert: 28.04.2013

Sehr geehrte Benutzer!

Die Materialien auf dieser Seite dienen nur zu Informationszwecken und sind nur für Bildungszwecke bestimmt. Bitte nicht als medizinische Empfehlung verwenden! Lassen Sie sich vor jeder Aktion von einem Fachmann beraten.

Die Verwaltung ist nicht verantwortlich für mögliche negative Folgen, die sich aus der Verwendung der auf ladyx.womanexpertus.com/de/ veröffentlichten Informationen ergeben

Gefällt dir der Artikel?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (38 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Laden ...
Unterstütze das Projekt - teile den Link, danke!

Merkmale des georgischen Mannes und Rezepte für Hühnersauce und Lecho

Salat von geschnittenen Gurken nach einem schrittweisen Rezept mit Foto

Wassermelonenscheibensalat mit Hühnchen: ein schrittweises Rezept, Optionen mit Pilzen, koreanischen Karotten, Nüssen, Früchten, Schinken, ohne Eier und Fleisch

Klassische Käsekuchen in einer Pfanne nach einem Schritt-für-Schritt-Rezept mit Foto

Schönheit

Mode

Diäten